Ziegelei- und Kalkmuseum 2016_2017
 
Ziegelei- und Kalkmuseum Flintsbach mit der Kombiklasse2/3

Den Abschluss eines Religionsprojekts mit Künstler Albert Glotz (Künstlername: Dorfpacher) bildete der gemeinsame Vormittag im Ziegel- und Kalkmuseum in Flintsbach. Nach einer informativen und kurzweiligen Führung mit Museumspädagogin Andrea machten sich die Kinder der Kombiklasse 2/3 zusammen mit Frau Sagmeister und den Mamas Cornelia Kaiser und Jeanette Ortbauer auf, um nach Idee und unterstützt mit wertvollen Tipps durch Künstler Albert Glotz aus Lehm den Dorfbacher Auferstehungschristus zu gestalten. Jeder erhielt einen Lehmquader, der erst einmal „geschlagen“ werden musste, um ihn geschmeidig zu bekommen und die Luftbläschen entweichen zu lassen. Danach gestaltete man beidhändig und ganz individuell seinen eigenen Auferstehungschristus auf einem Holzbrett als Unterlage. Mit Draht wurde dieser dann abgezogen und für etwa 2 – 3 Wochen zum Trocknen gelegt, bevor er gebrannt wird. Bestens unterstützt von zwei Museumspädagogen entstanden tolle Kunstwerke bei allen Kindern und Erwachsenen. Jeder konnte stolz auf sich sein! Nach dem Aufräumen gab es noch leckere Pizza aus dem Steinbackofen, die allen sichtlich schmeckte!