Welttag des Buches 2014_2015
 


GS Grafling feiert „Welttag des Buches“ mit dem Thema

„Gut, dass jeder anders ist“

Helmut Zöpfl begeisterte bei der Autorenlesung

Schon lange hatten die 75 Kinder, die Lehrer, Schulanfänger, Erzieherinnen sowie die ehrenamtliche Antolinhelferin Bettina Mack und Büchereileiterin Brigitte Garhammer darauf hin gefiebert, dass der bekannte und beliebte (Kinderbuch-) Autor Helmut Zöpfl zu ihnen an die Grundschule Grafling kommt. Dann war es endlich soweit und Autor Zöpfl besuchte sie im Rahmen von einigen Aktionen rund um den Welttag des Buches, die alle dazu dienen, die Lesefreude der Kinder zu erhalten und zu steigern:

Nach einer herzlichen Begrüßung mit dem Lied „Alle Kinder lernen lesen“ präsentierte die Projektgruppe der 4. Klasse ihre umgestalteten und verfremdeten Lesestühle und überall im Schulhaus drehte sich alles ums Lesen: Ob bei Buchvorstellungen, beim Rechtschreib-ABC, im Lesezelt, bei den Bücherkisten, beim Gestalten von originellen Lesezeichen, mit Klassenlektüren, bei Antolin, mit Lernmax Deutsch u.v.a.

Anschließend durften die verschiedenen Klassen mit ihren Lehrern sowie die künftigen Schulanfänger mit ihren Erzieherinnen zu individuellen Autorenlesungen in die Bücherei kommen.

Nicht nur die Augen der kleinen Leser leuchteten, als Herr Zöpfl von sich und seinem Leben und Wirken berichtete: voll Begeisterung erzählte er, wie er zu tollen Einfällen und Ideen kommt und daraus dann schrittweise neue Bücher entstehen.

Der Autor war voll des Lobes über die Lesefreude, Wissbegier und das Vorwissen der kleinen Graflinger. Auch beeindruckte ihn, wie „gwieft“ sich die Kinder im bayrischen Dialekt, aber auch wie gepflegt sie sich in Hochdeutsch mit Fachbegriffen auszudrücken wussten. Dies freute besonders Rektorin Beate Sagmeister und das Lehrerkollegium.

Helmut Zöpfl präsentierte unterschiedlichste Bücher, wie Bilderbücher, Kinderbücher und Gedichtbände; am meisten begeistert waren die Schüler von Emma, der kleinen Schildkröte, die in verschiedenen Ausgaben immer wieder Alltagssituationen und Abenteuer aus dem Erfahrungsbereich der Kinder durchlebt.

Mit seiner tollen Vortragsart, seinem verschmitzten Lächeln und seiner spontanen Art der Autorenlesung hinterließ Helmut Zöpfl einen nachhaltigen Eindruck bei allen, nicht nur bei seinen jungen Zuhörern.